Genau wie auf dem realen Arbeitsmarkt,

gibt es auch sehr gute Onlinejobs.

Man muss nur wissen, wo man diese finden kann.

 

Auch hier gestalten sich die größten Vorteile darin, dass man von zu Hause aus bei freier Zeiteinteilung seine Arbeit erledigen kann.

 

Gerade online lernt man dabei auch eine Menge interessanter Menschen kennen, über die man wiederrum an neue Onlinejobs gelangen kann.

 

Einige der Besten zum Thema "Posten" seien Ihnen hier kurz vorgestellt:

 

 

Wie Sie in den anderen Themenbereichen vielleicht bereits festgestellt haben, kann man mit seinem eigenen Blog oder der eigenen Website gutes Geld im Internet verdienen.

Allerdings muss man diese erstmal bekannt machen, um genug Besucher zu erreichen und somit seinem Ziel ein Stück näher zu kommen.

 

Denn was nützt die beste Homepage, wenn sie keiner kennt?!

 

Vielen Webmastern und Blogbetreibern ist diese Arbeit jedoch zu müßig und lästig, sodass sie eigens dafür Leute engagieren, die diese Arbeit gegen Vergütung für sie übernehmen.

Also zum Beispiel Sie!

 

 

 

Forenposter

Beinahe täglich tauchen neue Foren zu allen erdenklichen Themen im Internet auf.

Da diese ohne Posts jedoch schnell wieder in der Versenkung verschwinden, beauftragen viele Webmaster Onlinejobber damit, gegen Bezahlung diese Foren etwas zu füllen.

 

Das heisst nichts anderes, als dass Sie kleine Beiträge in die betreffenden Foren posten. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Je nach Länge und Qualität des Beitrags bezahlen Ihnen die Auftraggeber bis zu 5 € pro Post.

 

Wenn man bedenkt, dass dies pro Beitrag nicht länger als 10 Minuten Zeit in Anspruch nimmt, kann man sich gutes Geld dazu verdienen.

 

Einschlägige Anbieterseiten:

 

 Abakus

 Couchjobber

 IT-Job

 Ayom

 

 

Blogposts

 

 

Fast vergleichbar mit dem Job als Forenposter.

Sie verfassen Einträge und Artikel in Blogs, können sich in

Diskussionen einbringen, diese anstossen und vorangegangene

Beiträge kommentieren.

Der Sinn des Ganzen ist denkbar einfach.

Sie können bei jedem Post Ihre Homepage, beziehungsweise die Ihres Auftraggebers angeben. Dies beschert ihm wiederrum einen guten Link zu seiner Website, den er Ihnen natürlich vergütet.

 

Solche Anbieter finden Sie auf den vorangegangenen Portalen des Forenposter.

 

Tippen Sie in der jeweiligen Suchmaschinen das Thema in Verbindung mit "Blog" und Sie erhalten eine wahre Flut von Weblogs, in die Sie Ihre Beiträge und den Link des Kunden eintragen können.